Präzises Abdichten, Kleben und Vergießen von Filtern

Über eine gleichbleibend hohe Qualität beim Abdichten, Kleben und Vergießen von Filtern entscheidet nicht nur die richtige Auswahl der Rohstoffe, sondern vor allem die Sicherheit und Genauigkeit der Produktionsanlage, die einen präzisen Applikationsprozess der Materialien auf die Bauteile sicherstellen muss. Hierfür stehen die Niederdruck Misch- und Dosieranlagen von Sonderhoff Engineering.

Die Dosierzelle SMART-M ist modular konstruiert und kann flexibel auf unterschiedliche Fertigungskonzepte hin angepasst werden. Nachträgliche Umbauten sind daher mit geringem Planungsaufwand umsetzbar. Mit den geringen Außenmaßen von 1200 x 1700 x 2400 mm (Breite x Tiefe x Höhe) findet sie auf minimaler Stellfläche Platz. Der 3-Achs-Linearroboter der Dosierzelle kann Bauteile in einem Verfahrbereich von bis zu 500 x 600 mm (Breite x Tiefe) und bis zu einer Teilehöhe von maximal 250 mm abfahren. Der Mischkopf der Dosierzelle wird dabei mit einer Wiederholgenauigkeit von +/- 0,05 mm über dem Bauteil positioniert, so dass das Dichtungs- oder Vergussmaterial über die Mischkopfdosierdüse direkt auf das Bauteil oder in eine Nut konturgenau aufgetragen werden kann. In den Bauteilradien ist mit dem Linearroboter von Sonderhoff eine max. Beschleunigung von 5 m/s² möglich.

Auf dem Sonderhoff Messestand erfolgt die Bestückung der Dosierzelle mit Bauteilen bedienerfreundlich über einen Rundtakttisch mit einer 180° Teilung für eine Einlege- und eine Arbeitsposition, die in einem Zyklus von 1,5 Sekunden wechseln. Bei dieser halbautomatischen Bauteilbestückung ist der Zugang zum Einlegebereich an der Zelle durch ein Lichtgitter abgesichert. Alternativ dazu ist das Einlegen der Bauteile manuell oder über einen Wechseltisch vorgesehen oder sie werden der Dosierzelle vollautomatisch über ein durch die Zelle laufendes Transferband zugeführt.


Printed on 2017-12-14