Filtrationslösung für hochviskose Medien wie Bitumen

In der industriellen Filtration von hochviskosen Medien treten Problematiken auf, die mit klassischen Filtern nicht zu lösen sind. Mit diesem Problem hat sich die contec Industrieausrüstung GmbH auseinandergesetzt und eine erfolgreiche Filtrationslösung für hochviskose Medien wie Bitumen und zwar in der Herstellung von Kaltselbstklebedampfsperrbahnen für große Dachflächen gefunden.

Die Herausforderung:

Bei diesen geringen Schichtdicken ergeben sich zwangsläufig Probleme bei der Produktion.

Polymerbitumen wird bei 140°C mit einer Schichtstärke von ≥0,3 mm auf eine kunststoffkaschierte Trägerfolie aufgebracht. Um zu vermeiden, dass es beim Produktionsprozess zu Störungen durch Verklumpungen kommt, ist es notwendig die heiße Polymerbitumen-Masse zu filtern. Durch die hohe Viskosität der Masse bei sinkender Temperatur sind Demontage und Wartung des Filters jedoch nur in heißem Zustand möglich.

Die Lösung:

Die heiße Bitumenmasse wird über einen neu entwickelten Kantenspaltfilter von contec mit Klappdeckel und innenliegender federbelasteter Kupplung filtriert. Zusätzlich ist der Filter mit einem Heizmantel ausgestattet, durch den er in die werksseitig vorhandene Thermalölanlage eingebunden werden kann. Durch diese Konstruktion ist eine werkzeuglose Demontage des Filterelementes bei voller Betriebstemperatur möglich. Der Filter hält die Verklumpungen zuverlässig zurück, so dass die Produktion störungsfrei erfolgt. Der contec Kantenspaltfilter ist besonders für die Filtration hochviskoser, abrasiver oder klebriger Flüssigkeiten geeignet.


Printed on 2017-12-12